Führung im Schauhöhlenteil der Wendelsteinhöhle, © Peter Hofmann

Führung in der Wendelsteinhöhle

Sonntag, 16. Juni 2019

Höhlenforscher Tobias Timmermanns vom Verein für Höhlenkunde in München führt auf dem für Besucher gut erschlossenen Weg fachkundig durch die faszinierende unterirdische Welt des Wendelsteins.

 Dabei werden u.a. folgende Fragen geklärt:
- Wie entstehen Höhlen?
- Was bedeuten sie für den Menschen?
- Was kann man in Höhlen finden?
- Was macht eigentlich ein Höhlenforscher?
und alle weiteren Fragen, die Ihnen noch zum Thema Höhle einfallen …

Die Führung im Schauhöhlenteil der Wendelsteinhöhle dauert ca. 75 Minuten und findet bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind empfehlenswert (in der Höhle herrschen ganzjährig ca. 3°C). Auch für Kinder geeignet.

Termin: Sonntag, 16. Juni 2019, 11 Uhr

Treffpunkt: Am Drehkreuz vor dem Höhleneingang / Bergbahnhof

Preis: Erwachsene 8,00 €; Kinder bis 6 Jahre frei; bis 12 Jahre 4,00 €
(jeweils zzgl. 2 € Höhlen-Eintritt, am Automaten zu entrichten und ggf. zzgl. Berg- und/oder Talfahrttarif gemäß aktueller Preisliste der Wendelsteinbahn )

Verbindliche Anmeldung bis Freitag, 14. Juni nur per E-Mail unter hoehlenfuehrung-wendelstein@web.de

Achtung, die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Führungen für Gruppen:

Sie möchten für eine Gruppe eine Höhlenführung am Wendelstein buchen? Bitte vereinbaren Sie dazu am besten einen separaten Termin. Gerne sind wir bei der Planung und Organisation behilflich. Nutzen Sie für Ihre Anfrage einfach unser Online-Kontaktformular

In der Wendelsteinhöhle bei der sog. Kältefalle an der Station Biologie, © Thomas Kujat

Wendelsteinhöhle

Im Inneren des Wendelsteins verbirgt sich Deutschlands höchste Schauhöhle

Spannende Exkursion in die unerschlossenen Bereiche der Wendelsteinhöhle, © Peter Hofmann

Wendelstein inside

Spannend: Zusammen mit einem Höhlenforscher geht es in die unerschlossenen Winkel der Wendelsteinhöhle

© facebook

Wendelsteinbahn auf Facebook

Werde Fan und bleib auf dem Laufenden! Jede Menge Fotos und aktuelle Beiträge zum Wendelstein gibt's auch auf Facebook