Top 10

Erlebnis. Genuss. Tradition.

Zahnradbahn

Lernen Sie Deutschlands erste Hochgebirgsbahn auf den bayerischsten aller bayerischen Berge kennen. Wo die ist? Natürlich am Wendelstein!

Seilbahn

Der schnellste Weg auf den Wendelstein: Von Bayrischzell aus schwebt eine moderne Großkabinen-Seilbahn zur Bergstation

Wendelsteinhaus

Das Serviceteam vom Wendelsteinhaus sorgt für das leibliche Wohl am Berg, wahlweise im Panoramarestaurant oder im SB-Bereich

Gacher Blick

Nur wenige Schritte vom Wendelsteinhaus entfernt erwartet Sie auf der Aussichtskanzel "Gacher Blick" ein einmaliges Panorama

Kirche

Wie ein Kunstprofessor aus München 1889 das Wendelsteinkircherl erbauen ließ und warum sich selbiges als "Deutschlands höchstgelegene Kirche" bezeichnen darf

Höhle

Spannend, lehrreich, interaktiv: Im Inneren des Wendelsteins befindet sich eine selbständig begehbare Schauhöhle

GEO-Park

Wussten Sie, dass der Wendelstein vor 250 Millionen Jahren vor der afrikanischen Nordküste lag? Das und vieles mehr erfahren Sie im GEO-Park Wendelstein

BR Sender

Der rot-weiße Sendemast des Bayerischen Rundfunks prägt den Wendelsteingipfel. Lesen Sie hier wo sich die eigentliche Technik befindet

Jahrhundert-Ausstellung

Der Bau der Wendelsteinbahn vor über 100 Jahren war eine technische Sensation. Eine Ausstellung im Wendelsteinhaus gewährt Einblick in die interessante Geschichte

Sternwarte

Nicht umsonst wird der Wendelstein auch "Haltestelle zum Bayernhimmel" genannt. Mit einem 2m-Teleskop erforschen und beobachten Astronomen vom Gipfel aus das Weltall

Wendelstein

Wendelstein Top 10

Sehenswürdigkeiten auf dem Wendelstein

Welcher Berg hat wohl so viele Sehenswürdigkeiten auf einmal zu bieten? Deutschlands höchstgelegene Kirche, eine Höhle, die Sternwarte - und damit ist die Aufzählung noch nicht zu Ende....Bei Klick auf die Kartenelemente, erhalten Sie weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten am Wendelstein.

Die Wendelstein-Zahnradbahn, © Jürgen Grosch

Zahnradbahn

Lernen Sie Deutschlands erste Hochgebirgsbahn auf den bayerischsten aller bayerischen Berge kennen. Wo die ist? Natürlich am Wendelstein!

Wendelstein-Seilbahn mit Gacher Blick, © Claudia Hinz

Seilbahn

Der schnellste Weg auf den Wendelstein: Von Bayrischzell aus schwebt eine moderne Großkabinen-Seilbahn zur Bergstation

© Carolin Baumann

Wendelsteinhaus

Das Serviceteam vom Wendelsteinhaus sorgt für das leibliche Wohl am Berg, wahlweise im Panoramarestaurant oder im SB-Bereich

Winterlich verschneite Aussichtskanzel am Wendelstein, © Claudia Hinz

Gacher Blick

Nur wenige Schritte vom Wendelsteinhaus entfernt erwartet Sie auf der Aussichtskanzel "Gacher Blick" ein einmaliges Panorama

Winteransicht Wendelsteinkirche, © Archiv der Wendelsteinbahn

Kirche

Wie ein Kunstprofessor aus München 1889 das Wendelsteinkircherl erbauen ließ und warum sich selbiges als "Deutschlands höchstgelegene Kirche" bezeichnen darf

© Peter Hofmann

Höhle

Spannend, lehrreich, interaktiv: Im Inneren des Wendelsteins befindet sich eine selbständig begehbare Schauhöhle

© Claudia Hinz

GEO-Park

Wussten Sie, dass der Wendelstein vor 250 Millionen Jahren vor der afrikanischen Nordküste lag? Das und vieles mehr erfahren Sie im GEO-Park Wendelstein

Blick vom Panoramaweg auf den markanten Sendemast des Bayerischen Rundfunks, © Claudia Hinz

BR Sender

Der rot-weiße Sendemast des Bayerischen Rundfunks prägt den Wendelsteingipfel. Lesen Sie hier wo sich die eigentliche Technik befindet

Jahrhundert-Ausstellung über die Geschichte der Wendelsteinbahn, © Peter Hofmann

Jahrhundert-Ausstellung

Der Bau der Wendelsteinbahn vor über 100 Jahren war eine technische Sensation. Eine Ausstellung im Wendelsteinhaus gewährt Einblick in die interessante Geschichte

Die Sternwarte am Wendelsteingipfel bei Nacht mit Blick Richtung Chiemsee, © Carolin Baumann

Sternwarte

Nicht umsonst wird der Wendelstein auch "Haltestelle zum Bayernhimmel" genannt. Mit einem 2m-Teleskop erforschen und beobachten Astronomen vom Gipfel aus das Weltall