Nostalgiebahn und moderner Doppeltriebwagen der Wendelstein-Zahnradbahn auf der Strecke zwischen Talbahnhof und Wagenhalle, © Peter Hofmann
Das Wasserkraftwerk der Wendelsteinbahn an der Sudelfeldstraße, © Peter Hofmann
Bocksteinlift am Wendelstein, © Helmut Unbehauen

Über uns

Informationen zur Wendelsteinbahn GmbH

 

Zahnradbahn, Seilbahn und Energieversorgung

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts plante Otto von Steinbeis eine elektrische Zahnradbahn auf den Wendelstein. Dazu wurde 1910 ein Wasserkraftwerk in Brannenburg errichtet, wodurch die Wendelsteinbahn gleichzeitig zum Energieversorgungsunternehmen wurde, das schon sehr früh für die Elektrifizierung der beiden Gemeinden Brannenburg und Flintsbach sorgte. Heute betreut die Wendelsteinbahn GmbH etwa 5.000 Stromkunden.

Regenerative Energie aus der Region

Die Wendelsteinbahn GmbH erzeugt ca. 20 Prozent ihres Stromabsatzes in eigenen Kraftwerken, und zwar ausschließlich mit regenerativen Energien wie Wasser, Deponiegas und Photovoltaik. Dieser Strom gelangt über unsere Ortsnetze direkt zum Verbraucher. Minimale Übertragungsverluste und erhöhte Versorgungssicherheit durch eine dezentrale Stromerzeugung garantieren unseren Kunden eine ressourcenschonende und sichere Stromversorgung.

Zuverlässige Energieversorgung und Service vor Ort

Als Ihr Energieversorger vor Ort kennen wir die regionalen Gegebenheiten und können im Notfall sofort Probleme lösen und Schäden beheben. Bei der Wendelsteinbahn GmbH gibt es keine nerv-raubenden Call Center Warteschleifen, sondern persönliche Beratung vor Ort. Unser Team berät Sie gerne zur effizienten Energienutzung, zu den verschiedenen Stromtarifen der Wendelsteinbahn und zu Stromverbrauchsanalysen.

Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region

Zusammen mit dem Elektrizitätswerk, der 1970 erbauten Seilbahn in Bayrischzell und einem kleinen, aber feinen Naturschnee-Skigebiet mit zwei Schleppliften bringt die Wendelstein-Zahnradbahn als Deutschlands erste Hochgebirgsbahn eine erhebliche Wertschöpfung in die Landkreise Rosenheim und Miesbach sowie in die Region zwischen Inntal, Chiemsee und Schliersee.

Aktuell beschäftigt die Wendelsteinbahn GmbH etwa 50 Mitarbeiter und Saisonkräfte, davon sind 22 Mitarbeiter für den Betrieb der Zahnradbahn im Einsatz, zwölf bei der Seilbahn, zwölf beim E-Werk und vier in der Verwaltung.

Zahlreiche Aufträge und Investitionen sichern darüber hinaus weitere Arbeitsplätze in der Region, wie z.B. im Tourismussektor, im Handwerks- und Einzelhandelsbereich.

Leistungsträger im Tourismus

Mit einer über 100jährigen Geschichte darf sich die Wendelsteinbahn zu den bedeutendsten touristischen Leistungsträgern Bayerns zählen. Sehenswürdigkeiten wie u.a. die spannend inszenierte Wendelsteinhöhle sowie das Skigebiet Wendelstein ziehen jährlich viele Hunderte Wanderfreunde, Wintersportfans und Touristen an.

Wissenswert:

Die Wendelsteinbahn GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Lechwerke AG (LEW). Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern tätig und beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe-, und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in Bayerisch-Schwaben und Teilen Oberbayerns und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG mit Hauptsitz in Augsburg gehört zur RWE-Gruppe.

Zahnradbahn am Wendelsteiner Kessel über Reindler Tal, © Carolin Baumann

Film über die Wendelsteinbahn

Jetzt zum Streamen und Downloaden erhältlich: Film über die 100jährige Geschichte der Wendelsteinbahn mit Energieversorgung inkl. interessanten Infos zu allen Sehenswürdigkeiten am Berg

© Janine Kather

Zertifikate der Wendelsteinbahn GmbH

Die Wendelsteinbahn fährt sicher, umweltschonend und energieeffizient

Gäste bei der offiziellen Inbetriebnahme der Wendelstein-Zahnradbahn im Jahr 1912, © Archiv der Wendelsteinbahn GmbH

Basisinformationen

... zur Geschichte der Wendelsteinbahn, über technische und wissenschaftliche Einrichtungen am Wendelstein, Bilderdownload